Flugrost - das leidige Thema

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flugrost - das leidige Thema

      Hallo,

      da ich einen weissen Polo besitze und nun endlich endlich der Winter vorbei sein sollte, wollte ich mal nach euren Erfahrungen mit Flugrost bzw. Flugrostentfernern Fragen.

      Sieht ja schlimm aus das ganze :(

      Wie bekommt ihr die braune Pest am besten weg?

      mfg
      TIM

    • Moin Ihr beiden,

      ich hatte auch mal einen weissen Golf, darauf sieht man es immer besonders Extrem,
      aber ich habe es auch mit Flugrostreiniger in den Griff bekommen.

      Ist zwar immer ein lästiges Putzen, aber über den Effekt ist man doch sehr erfreut :D

    • Ich stelle mir jetz mal den Flugrost als vorstufe zum endgültigen Rost vor. Ist das überhaupt richtig??

      Wenn das so wäre , muß das doch irgendeine Ursache haben!! Eine weitere frage die sich mir aufdrängt , weil ich habe dererlei Mittel noch nicht probiert , wie wirken die überhaupt?? Also nicht vom Ergebnis her gesehen sondern von der Zusammensetzung?? Weiß da jemand was drüber??

      Beste Grüße

      Stefan

    • thefog schrieb:

      Ich stelle mir jetz mal den Flugrost als vorstufe zum endgültigen Rost vor. Ist das überhaupt richtig??

      Wenn das so wäre , muß das doch irgendeine Ursache haben!! Eine weitere frage die sich mir aufdrängt , weil ich habe dererlei Mittel noch nicht probiert , wie wirken die überhaupt?? Also nicht vom Ergebnis her gesehen sondern von der Zusammensetzung?? Weiß da jemand was drüber??

      Beste Grüße

      Stefan
      naja nicht ganz Flugrost entsteht durch Metallpartikel die in der Luft sind sich dann auf den Lack legen und dort dann oxideren. Deswegen lässt sich der Flugrost auch durch Politur oder Reinungsknete entfernen. Sollte der Lack beschädigt sein kann es zur einer richtigen Korrsion kommen. Rostwandler arbeiten immer mit Säuren( Pelox RE ist z.b. auf Phosphorsäurebasis), die halt die Korrosion zerfressen und nur noch Metall übrig lassen. Bei mir hat Pelox Re einen ganzen Dachleistenhalter zerfressen weil der nur noch aus Korrosion bestand. :D
    • Aha , wieder was gelernt!! Ich dachte immer die Namensgebung "Flugrost" hätte sich irgendwann mal umgangssprchlich ausgebildet und würde das Anfangsstadium des Rostens beschreiben!!

      Ich denke , würde ich meine aktuelle Baustelle in sowas einlegen , könnte ich den rest zusammenkehren... ;(

      Bis dahin,

      beste Grüße

      Stefan

    • Hallo,

      ich war ja noch einen kurzen Bericht schuldig.

      Wie schon geschrieben habe ich mir den oben verlinkten Flugrostentferner gekauft und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

      Habe das Fahrzeug erst mal so gründlich aussen gereinigt, anschließend abschnittsweise mein Auto damit eingesprüht und einwirken lassen.
      Die Wirkung sieht man sofort. Der braune Flugrost verwandelt sich in Lila nach unten laufende Streifen :D

      So nach und nach konnte ich das Zeug dann abwischen. Ist in meinen Augen zwar eine ziemliche Sauerei, aber das Ergebnis ist absolut überzeugend.

      @thefog
      Angeblich kommt der Flugrost ja von den Schneeräumern. Man sieht ja hier häufig die Funken fliegen, wenn sie mit Ihrer Schaufel über den Teer kratzen. Und diese Rückstände fliegen dann auf dein Auto ;) Schön auch zu sehen, da auch alle Plastikteile diese Flugrost aufweisen.

      Tim

      mfg
      TIM

    • Danke , Tim!!
      Oje , da werd ich wohl umziehen müssen*lol*
      Ich wohn in unmittelbarer nähe von verschiedenen Stahlhütten , ca. 3-4 km entfernt. Bei uns im Ort sind die Häuser teilweise noch von aussen gefliest....dreimal dürft ihr raten warum!!?? Richtig , damit der dreck der in der Luft transportiert wird besser abgewaschen werden kann.
      O.K , dann hat sich das Rtzel des Flugrosts erstmal aufgelöst!!
      Beste Grüße
      Stefan